Ruhrtriennale: „When the mountain changed its clothing“ erhält renommierten Golden Mask Award


Ruhrtriennale: „When the mountain changed its clothing“ erhält renommierten Golden Mask Award

Preisverleihung am 16. April 2016 in Moskau



Gelsenkirchen, 15. April 2016 – „When the mountain changed its clothing“, eine Produktion der Ruhrtriennale 2012, wird am 16. April 2016 mit dem renommierten Golden Mask Award als „best foreign production presented in Russia 2015“ ausgezeichnet. Die Verleihung findet im Rahmen des Golden Mask Festivals, dem wichtigsten Theaterfestival Russlands, statt.

Das Musiktheaterwerk von Heiner Goebbels, Künstlerischer Leiter der Ruhrtriennale von 2012 – 2014, feierte bei der Ruhrtriennale 2012 Weltpremiere. Im Zentrum der Produktion steht das international bekannte Vocal Theatre Carmina Slovenica. Die 40 Mädchen des Chores im Alter von 10-20 Jahren lassen uns mit Versen, Gesängen und Szenen an Geschichten und Fragen zum Abschied von ihrer Kindheit teilhaben und schaffen dabei poetische und spannungsgeladene Bilder – nach Texten von J.J. Roussau, Gertrude Stein, Alain Robbe-Grillet u. a.

Seit der umjubelten Uraufführung 2012 in der Jahrhunderthalle Bochum ist die Produktion im Rahmen der Tourtriennale auf internationalen Bühnen und bei Festivals weltweit zu Gast – darunter das Golden Mask Festival in Moskau (Russland 2015), das Melbourne Festival (Australien 2014), das Holland Festival (Niederlande 2013) oder das Festival d'Automne (Frankreich 2012).

Heiner Goebbels: „Gerade zur Zeit spielt das Theater wieder eine sehr vitale Rolle in Russland. Und wenn man sich unter ca. 60 Theaterkritikern des Landes für diese Produktion entscheidet, ist das auch ein Zeichen künstlerischer Offenheit – und eine große Ehre, über die ich mich sehr freue.“

Produktionen der Ruhrtriennale gehen weltweit auf Tour. So wurde 2015 „Delusion of the Fury“ (Eröffnungsproduktion 2013) beim Lincoln Center Festival in New York City und 2014 u. a. beim Edinburgh International Festival und beim Holland Festival in Amsterdam gezeigt. 2016 gastierte die Ruhrtriennale mit „De Materie“ (Eröffnungsproduktion 2014) in der Park Avenue Armory erneut in New York.

Lukas Crepaz, Geschäftsführer der Kultur Ruhr GmbH: „Das Renommee der Ruhrtriennale strahlt weit über die Landesgrenzen hinaus. Unsere Produktionen gehen weltweit auf Tour. Dies zeugt von der Bedeutung der Ruhrtriennale als kulturellem Botschafter der Region.“


„When the mountain changed its clothing“ (Uraufführung 2012)

Konzept, Regie und Musik – Heiner Goebbels

Künstlerische Leitung Vocal Theatre Carmina Slovenica – Karmina Šilec



Eine Produktion der Ruhrtriennale in Koproduktion mit Steirischer Herbst (AT), Maribor Theatre Festival – Festival Borštnikovo srečanje im Rahmen von Maribor 2012 European Capital of Culture (SI), Théâtre de la Ville-Paris & Festival d'Automne, Paris (FR), Grand Theatre, Luxemburg (LU), Kunstfestspiele Herrenhausen (DE), Holland Festival, Amsterdam (NL) und Kunstenfestivaldesarts, Brüssel (BE).



Weitere Informationen über die Ruhrtriennale erhalten Sie unter www.ruhrtriennale.de.



Die Ruhrtriennale wird gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen. Gesellschafter: Land Nordrhein-Westfalen und Regionalverband Ruhr.




Versteigerung Gemälde des Düsseldorfer Künstlers Sven Blatt

kunst|düsseldorf| sven blatt

Versteigerung Gemälde des Düsseldorfer Künstlers Sven Blatt



Der in Düsseldorf lebende freischaffende Künstler Sven Blatt versteigert 12 seiner Werke, überwiegend Öl auf Leinwand, von gegenständlich bis abstrakt zu günstigen Startpreisen bei ebay. Die Versteigerungen enden in wenigen Tagen.

Über die folgenden Links auf den Titeln der Gemälde gelangen Sie zu der jeweiligen Vertsteigerung.




Besucher einer Ausstellung

Besucher einer Ausstellung

Der Überggang ist fließend

Der Übergang ist fließend

Lovers

Lovers_mittel

Vamp

vamp



Window Dressing

komm_her_puppe



Auf was warten?

auf_was_warten



Wasser

Wasser_unvollendet



Sunset

sunset



Bougainville

002



Gemälde abstrakt

008



Playing The Sax

Playing The Sax



Gemälde abstrakt

007




Sven Blatt ist Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler und stellt regelmäßig im In- und Ausland aus.

SOMMERRUNDGANG KUNSTAKADEMIE Düsseldorf


SOMMERRUNDGANG KUNSTAKADEMIE Düsseldorf



Die Präsentation der Abschlussarbeiten der 33 Absolventen und Absolventinnen findet vom 07.07.2015 bis zum 12.07.2015 statt und wird von interessanten und spannenden Veranstaltungen begleitet. Informationen dazu werden Sie in einem Programmheft, das in der Akademie ausliegt, vorfinden.

KUNSTPUNKTE Düsseldorf 2015 – Künstler zum „Anfassen“



Die KUNSTPUNKTE sind neben dem RUNDGANG, DER GROSSEN NRW sowie der NACHT DER MUSEEN das Highlight in jedem Kunstjahr in Düsseldorf. Kunstinteressierte haben dabei die Möglichkeit, die Entstehungsorte und Kreativzentren, die sich über das Nord- und Südfirmament von Düsseldorf verteilen, konzentriert auf zwei Wochenenden zu besuchen, um sich dort aktuelle Kunst der in Düsseldorf beheimateten Künstlerinnen und Künstler anzuschauen und sich wenn gewünscht, mit den Künstlern über deren Kunst auszutauschen.

An den diesjährigen Kunstpunkten sind rund 500 Künstler beteiligt. Die Bandbreite reicht dabei von jungen Newcomern der Kunstakademie Düsseldorf bis hin zu den "alten, etablierten Hasen".

Wer es bei seiner Ateliertour quer durch Düsseldorf bequem haben möchte, der kann sich eine Fahrt im Shuttlebus buchen. Die Shuttlebustour unter fachkundiger Führung dauert etwa 3 Stunden und bringt die Passagiere zu ausgewählten Ateliers im ganzen Kunstpunkte-Firmament.


Termine

1. Wochenende (Südliches Firmament): 15. und 16. August 2015
2. Wochenende (Nördliches Firmament): 22. und 23. August 2015


www.kunstpunkte.de


Offene Facebook-Gruppe "KUNSTPUNKTE Düsseldorf"

Für die an den Kunstkunkten teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler hat die Redaktion von KUNST DÜSSELDORF zudem bei Facebook die offene Gruppe "KUNSTPUNKTE Düsseldorf" eingerichtet. Jeder der möchte, kann dieser Gruppe beitreten um sich zu den Kunstpunkten auf dem Laufenden halten und sich auszutauschen. Teilnehmende Künstler können sich dort gerne näher vorstellen und ihre Kunst zu den Kunstpunkten präsentieren. Aber auch Besucher der Kunstpunkte bieten wir dort ein Forum, um sich zu verabreden oder Tipps auszutauschen, wo es bei den diesjährigen Kunstpunkten besonders sehenswert ist. Schaut mal vorbei, wir freuen uns auf Euch!


Atelierfront "KUNSTRAUM BRUNNEN 10"

Atelierfront "KUNSTRAUM BRUNNEN 10"

Noch ein Tipp: auch der KUNSTRAUM BRUNNEN 10 (KRB_10), einer der OFF-Räume der NACHT DER MUSEEN, ist mit den Künstlern Markus Großmann und Sven Blatt sowie vier weiteren Künstlern bei den Kunstpunkten vertreten und für einen Besuch nur zu empfehlen. Die sechs Künstler/innen bieten eine sehr große Breite an Malerei, Zeichnung, Fotografie und Bildhauerei (1. WE, 15. & 16. Aug, Brunnenstr. 10 Nähe Bilk-Arcaden, Kunstpunkt Nr. 19).




Ruhrtriennale 2015 : von Komparsen, Studentenpässen und einer eigenen Zeitung


Ruhtriennale 2015 sucht Komparsen, verlost Studenten-
pässe und bringt eine eigene kostenlose Zeitung heraus.



Zur diesjährigen Auflage der Ruhrtriennale, die vom 14.08. - 26.09.2015 stattfinden wird, hier einige Infos und Neuigkeiten (zusammengestellt von Susanne Braun).


Komparsen für Filmproduktion gesucht

Für das Konzert von Joseph Haydns ‚Die Schöpfung‘, das am 27. August in der Duisburger Kraftzentrale zu hören sein wird, dreht der renommierte Regisseur Julian Rosenfeld im Ruhrgebiet ein bewegtes Szenenbild. Vom 28. August bis 29. September wird die Arbeit außerdem als Filminstallation in der Industriekulisse des Landschaftspark Duisburg-Nord gezeigt. Für ‚The Creation (working title)‘ wird Julian Rosefeldt dafür an verschiedenen Orten des Ruhrgebiets Filmaufnahmen machen. Die Ruhrtriennale sucht 500 Komparsen aus dem gesamten Ruhrgebiet, die am Sonntag, dem 28. Juni am Dreh im Landschaftspark Duisburg-Nord und auf dem Gelände der Halde Haniel in Bottrop teilnehmen möchten. Die Personen müssen ab 18 Jahre alt und gut zu Fuß sein.

Anmeldung und weitere Informationen unter: www.ruhr3.com/komparsen

Für Rückfragen steht Katharina Heib unter der Telefonnummer 0209/605071-43 und statisterie@ruhrtriennale.de zur Verfügung.


Festivalpässe für Studierende

Auch in diesem Jahr ermöglicht der Verein der Freunde und Förderer der Ruhrtriennale Studierenden bis 27 Jahren wieder, die Veranstaltungen bei freiem Eintritt zu besuchen. Die Ruhrtriennale verlost insgesamt 50 Festivalpässe. Seit Einführung des Festivalpasses ist die Nachfrage stetig gestiegen, im letzten Jahr haben sich insgesamt 850 Studierende beworben.

Zusätzlich zum Festivalpass gewährt die Ruhrtriennale allen Studierenden bis 27 Jahren eine generelle Ermäßigung von 50% sowie Last-Minute-Karten für 10€ ab 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung an der Abendkasse.

Die Anmeldung zur Verlosung ist unter www.ruhr3.com/studierende möglich. Einsendeschluss ist der 15. Juni, die Gewinner werden Ende Juni benachrichtigt.


Erste Ausgabe der Ruhrtriennale-Zeitung erscheint am 29. Mai

Ruhrtriennale-Zeitung-Cover_c_Ruhrtriennale

Erstmals in diesem Jahr erscheint die kostenlose Zeitung der Ruhrtriennale mit Interviews und Berichten über Künstler und Künstlerinnen der Rurhtriennale, das Ruhrgebiet und vielem mehr. Eine achtseitige Kuzversion wird es auch auf niederländisch geben.

Die Zeitung kann über www.ruhr3.com/zeitung bestellt werden.



Den Ruhrtriennale-Blog, die Möglichkeit, Karten zu bestellen und weitere Informationen gibt es unter: www.ruhrtriennale.de



WESTWIND – 31. THEATERTREFFEN NRW FÜR JUNGES PUBLIKUM IN DÜSSELDORF (ab 27.5.)


WESTWIND

31. THEATERTREFFEN NRW FÜR JUNGES PUBLIKUM IN DÜSSELDORF – 27. MAI BIS 3. JUNI 2015

Kafka - Der Prozess - KreschtheaterFoto :Thomas Weinmann

Kafka - Der Prozess - Kreschtheater
Foto :Thomas Weinmann



WESTWIND gilt bundesweit als eines der renommiertesten Theaterfestivals für junges Publikum. Es wird jedes Jahr von einer anderen NRW-Stadt ausgerichtet. Gegründet wurde das Theatertreffen vor 30 Jahren von Barbara Oertel-Burduli und Günther Beelitz in Düsseldorf und trägt seit 2010 den Namen WESTWIND. 2015 kehrt das Festival in seine Geburtsstadt zurück. Drei Düsseldorfer Theater richten es gemeinsam aus: das Düsseldorfer Schauspielhaus/Junge Schauspielhaus, das FFT Düsseldorf und das tanzhaus nrw. Ute Schäfer, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, und Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel haben die Schirmherrschaft übernommen.

Düsseldorf verwandelt sich eine Woche lang in eine einzigartige Präsentations- und Diskussionsplattform rund um das Theater und zum Treffpunkt für Publikum, Künstler, Fachleute und Presse. Das Festivalprogramm wird über die Stadt verteilt an fünf Spielorten gezeigt: im Jungen Schauspielhaus, Central, FFT Juta, FFT Kammerspiele und tanzhaus nrw.



WESTWIND 2015 präsentiert in Düsseldorf

• zehn herausragende Inszenierungen für junges Publikum aus NRW
• fünf internationale Gastspiele
• drei Hausproduktionen der Festivaltheater
• ein umfangreiches Rahmenprogramm



Ein besonderer Schwerpunkt in Düsseldorf ist die Gestaltung von WESTWIND als Arbeitstreffen. Das gesamte Festival beschäftigt sich mit Möglichkeiten des Austauschs und verschiedenen Formaten für Begegnungen. Es gibt für die Düsseldorfer Bürger zahlreiche Möglichkeiten, sich aktiv an dem Theaterfestival zu beteiligen: sei es als Festivalreporter, als Mitglied der Publikumsjury oder einer Patengruppe der zehn NRW-Theaterensembles, die zum Festival eingeladen werden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Vielfalt der NRW-Theaterszene für junges Publikum kennen zu lernen und Theatermachern, Theaterliebhabern und Kulturpolitikern zu begegnen.

 Chalk about, Foto: Pipo Tafel


Chalk about, Foto: Pipo Tafel

Die Auswahljury hat über einen Zeitraum von vier Monaten 40 Inszenierungen in NRW gesichtet und die zehn bemerkenswertesten ausgewählt, die im Rahmen des Festivals gezeigt werden. Eine Preisjury wird zum Abschluss des Theatertreffens bis zu drei der zehn eingeladenen NRW-Inszenierungen mit dem Prädikat „herausragend“ auszeichnen und Preisgelder in Höhe von 10.000 Euro vergeben. Auch die Publikumsjury wird die ihrer Meinung nach beste NRW-Produktion auszeichnen.

Szenenfoto aus "Leeghoofd"; Foto: Clara Hermans

Szenenfoto aus "Leeghoofd"; Foto: Clara Hermans


WESTWIND 2015 - Programmübersicht



Wettbewerbsproduktionen aus NRW

Vom Prinzen, der auszog, die Liebe zu finden / Theater mini-art, Bedburg-Hau / ab 5 Jahren
Die Konferenz der wesentlichen Dinge / pulk fiktion, Köln / ab 8 Jahren
oOPICAsSOo / Theater Münster / ab 2 Jahren
Schreimutter / Theater Marabu, Bonn / ab 3 Jahren
Grimmsklang / Schauspielhaus Bochum / ab 8 Jahren
Wilhelm Tell / Theater an der Ruhr, Mülheim / ab 14 Jahren
Der Prozess / KRESCHtheater, Krefeld / ab 14 Jahren
Leider Deutsch / theaterkohlenpott, Herne / ab 12 Jahren
Chalk about / Performing group, Köln / ab 8 Jahren
Stones / Grenzlandtheater Aachen / ab 14 Jahren



Außer Konkurrenz

Theater für alle! – Der Schwerpunkt des WESTWIND Festivals in Düsseldorf liegt auf der Suche nach neuen Formaten der Kunstvermittlung und stellt die Frage nach einer Zielgruppenzuschreibung. Für wen wird aus welchem Anlass produziert, und was für weiterführende Wechselwirkungen ergeben sich, wenn man Altersangaben und Zuschreibungen auflöst?
Die internationalen Gastspiele und Eigenproduktionen der Veranstalter wurden mit genau diesem Fokus ausgewählt. Neben Stücken, die explizit für junge Zuschauer produziert wurden, präsentieren wir Inszenierungen für Erwachsenen, die auch für ein junges Publikum spannend und relevant sind.



Internationale Gastspiele

Bastard! / Duda Paiva Company, Niederlande / ab 13 Jahren
TO BREAK – The Window of Opportunity / Robbert&Frank/Frank&Robbert, Belgien / ab 8 Jahren
Three Monks / Beijing National Children Theatre, China / ab 5 Jahren
Leerkopf / Tuning People & Kinderenvandevilla, Belgien / ab 4 Jahren
The End of Everything Ever / NIE Theatre, Norwegen, Großbritannien, Tschechische Republik /
ab 16 Jahren



Hausproduktionen

Patricks Trick / Junges Schauspielhaus Düsseldorf / ab 10 Jahren
Bomba Mix / tanzhaus nrw / ab 5 Jahren
nimmer & nimmermehr / Antje Pfundtner, FFT Düsseldorf / ab 6 Jahren




Weitere Infos: Westwind Festival





De Medici Hotel Düsseldorf – Kunst, Historie & Stil


LIVINGHOTEL MIT KUNST, HISTORIE & STIL

Derag Livinghotel De Medici am Rhein - Wohnen im historischen Ambiente eines Klosters





Düsseldorf als eine der deutschen Kunstmetropolen ist regelmäßiger Anziehungspunkt für Kunsttouristen. Als Tipp für solche Kunsttouristen, die während ihres Aufenthaltes in Düsseldorf auch gerne kunst- und stilvoll übernachten möchten, möchten wir heute - etwas abseits unseres Hauptthemas - das Derag Livinghotel De Medici am Rhein vorstellen




Vom Jesuitenorden über die königliche Regierung bis hin zur Stadt Düsseldorf – das ehemalige Stadthaus – nunmehr das Derag Livinghotel De Medici - blickt auf eine lange Geschichte zurück. Seit 2010 wird das Gebäude aus dem 17. Jahrhundert umfangreich restauriert. Im März 2015 feiert das Haus sein offizielles Grand Opening.

Individualität und Komfort in zentraler Lage

Mit rund 170 Hotelzimmern, Suiten und Apartments sowie seiner Lage zwischen Königsallee und Rheinufer ist das Derag Livinghotel De Medici ideal für kurze und längere Geschäftsreisen, Sightseeing- und Shoppingtouren.

Direkt in der Düsseldorfer Altstadt gelegen, fußläufig zu der Deutschen Oper und der beliebten Rheinpromenade, verspricht das De Medici einen abwechslungsreichen Aufenthalt in Düsseldorf.

Derag Livinghotel de Medici Düsseldorf

Derag Livinghotel de Medici Düsseldorf

Geschäftsreisende schätzen darüber hinaus die schnelle Anbindung zur Messe Düsseldorf, dem internationalen Flughafen sowie dem Hauptbahnhof.
Die Hotelzimmer und Apartments bestechen durch ihre individuelle Einrichtung und heben sich durch Details wie Kreuzgewölbe, Sternparkett oder verschiedene Marmorsorten voneinander ab. Schallisolierte Fenster und die neuste Technik bei Klimatisierung und Beleuchtung versprechen einen komfortablen Aufenthalt.

Die Apartments verfügen, so das Konzept aller Derag Livinghotels, über eine komplett ausgestattete Kitchenette oder Küche sowie in den höheren Kategorien über einen getrennten Wohn- und Schlafbereich.

Sichtbare Geschichte

Der historische Charme des Hauses ist bereits in der Lobby mit ihrer aus Blattgold verzierten, venezianischen Stuckdecke und den schwarz-weißen Marmorfließen spürbar.

Für außergewöhnliches Ambiente im gesamten Haus sorgen originale Kunstobjekte und Antiquitäten. Die Brücke zum modernen Design schlagen klassisch-dezente Farben und eine hochmoderne Ausstattung. Ein Highlight dabei: die rund 130 Quadratmeter große Kurfürstensuite, die mit Blattgoldverzierungen und Stuck an den sechs Meter hohen Decken im Fürstensaal glänzt. In Verbindung mit weiteren drei Schlafzimmern und fünf Bädern im selben Flügel lässt sie sich zu einem Wohnparadies von 230 Quadratmetern erweitern, in dessen Mittelpunkt der Fürstensaal als prunkvoller Wohnraum steht.

Derag Livinghotel de Medici Düsseldorf

Derag Livinghotel de Medici Düsseldorf

Das historische Erscheinungsbild wird durch die denkmalgeschützte, sanierte Fassade vollendet. Der Innenhof schafft mit Blick auf die Andreaskirche nebenan, einer Terrasse und einem illuminierten Springbrunnen eine idyllische Atmosphäre inmitten der Altstadt.

Genießen und Wohlfühlen

Auf der Innenhofterrasse, die an die Brasserie des Derag Livinghotel De Medici angeschlossen ist, können Gäste bei einem Glas Wein entspannt ausgewählte französische Speisen genießen. Die Brasserie selbst besticht durch eine alte hölzerne Kassettendecke, die für einen gemütlichen Charme sorgt.

Die angeschlossene Bar mit separater Lounge überzeugt durch ihre Auswahl an erlesenen Spirituosen und lädt dazu ein, vor oder nach dem Dinner einen Drink zu genießen. Nach einem ereignisreichen Tag in der Stadt bietet der 288 Quadratmeter große Spa- und Fitnessbereich Entspannung und Erholung – im Dampfbad, der Sauna, dem Frigidarium sowie einem Ruheraum. Darüber hinaus stehen drei Kosmetik- und Massageräume für verschiedene Wellnessanwendungen zur Verfügung. Zum Auspowern lädt eine Etage höher ein moderner Fitnessraum mit hochwertigen Ausdauer- und Krafttrainingsgeräten ein.

Großzügige Veranstaltungsräume mit über 230 Quadratmeter runden das Angebot ab und bieten Platz für hochwertige Tagungen, stilvolle Abendveranstaltungen und feierliche Bankette.

Direktor Bertold Reul

Direktor Bertold Reul





Deutscher Künstlerbund: Offener Brief gegen Ausverkauf öffentlichen Kunstbesitzes in NRW


Offener Brief gegen den Ausverkauf öffentlichen Kunstbesitzes in NRW




Sehr geehrte Damen und Herren ,

der Deutsche Künstlerbund wendet sich mit einem Offenen Brief an die Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen Hannelore Kraft.

Der Deutsche Künstlerbund protestiert damit nachdrücklich und unmissverständlich gegen die geplante vollständige Veräußerung der Kunstsammlung der abgewickelten Landesbank WestLB. Zahlreiche der mit Steuergeldern angekauften Kunstwerke befinden sich seit Jahren als Dauerleihgaben in den Museen und an öffentlichen Orten im Lande. Wir fordern ihren Erhalt für das Land und seine Bürgerinnen und Bürger!

Auf der Startseite der Website des Deutschen Künstlerbundes

www.kuenstlerbund.de

können Sie den vollen Wortlaut des Offenen Briefes finden. Dort gibt es auch die Möglichkeit, das Anliegen zu unterstützen und online den Brief zu unterzeichnen.

Über Berichterstattung würden wir uns sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Deutscher Künstlerbund e.V.

_____________________

Deutscher Künstlerbund e.V.
Markgrafenstr. 67
10969 Berlin
Tel: +49 30 26 55 22 81
Fax +49 30 26 55 22 83



Kunstakademie Düsseldorf: Stipendium für Georg Treitz


Stipendien: Georg Treitz aus der Klasse Eberhard Havekost erhält das diesjährige Stipendium der Deutschen Apotheker- und Ärztebank


Georg Treitz aus der Klasse von Eberhard Havekost ist der neue Stipendiat der apoBank.

Georg Treitz aus der Klasse von Eberhard Havekost ist der neue Stipendiat der apoBank.

Georg Treitz erhielt am Montag das Jahresstipendium der apoBank. Im Rahmen des traditionellen Gesundheitspolitischen Jahresauftakts der apoBank hatten insgesamt acht Studenten der Düsseldorfer Kunstakademie ihre Werke präsentiert. Das Stipendium sei für ihn, "ein unglaubliches Glück", sagte Treitz nach der feierlichen Verleihung durch Ulrich Sommer, Vorstand der apoBank. Der Nachwuchs-Künstler beeindruckte mit den eingereichten Werken durch seine besondere Mischtechnik. Dazu nutzt er unterschiedliche Farbmaterialien, die sich nicht ohne weiteres miteinander vermischen lassen, die er aber auf einer Leinwand zusammenbringt. Die Inspiration zu diesen Bildern kam Treitz beim Betrachten von Sternennebel und mikroskopischen Aufnahmen von Einzellern. Dass er dabei mit medizinischen Spritzen und Kanülen arbeitet, hat die Jury, bestehend aus Dr. Doris Krystof, Kuratorin der Kunstsammlung NRW, Akademie-Professor Robert Fleck und apoBank-Vorstand Ulrich Sommer, überrascht.



Lea Peters aus der Klasse von Katharina Grosse erhielt den Publikumspreis, Foto: apoBank

Lea Peters aus der Klasse von Katharina Grosse erhielt den Publikumspreis, Foto: apoBank

Auch die Kunststudentin Lea Peters freute sich an diesem Abend, denn auf ihr Werk mit dem Titel "Adaption" fiel die Wahl des Publikums. Die Meisterschülerin der Kunstprofessorin Katharina Grosse malt auf Leinwand, wobei sie die "nackte" Leinwandstruktur mit in das Bild integriert, sie sei eine "Allegorie der Malerei". "Es ist eine feministische Arbeit", sagte die 24-Jährige Kunststudentin über ihr Werk, "Adaption bedeutet übersetzt Anpassung, und es geht mir um die weibliche Anpassungsfähigkeit. Das Weiß ist ein weiblicher organischer Körper, durchdrungen von farbigen Flächen". Das Bild wird künftig als Teil der apoBank-Sammlung in den Räumlichkeiten der Bank ausgestellt sein.



kunst-kids: geförderte zertifizierte pädagogische Fortbildung – noch freie Plätze!


kunst-kids.de

Geförderte zertifizierte pädagogische Fortbildung - noch freie Plätze!

Werte Künstlerinnen und Künstler,

der gemeinnützige Verein Gegen Kinderarmut in Deutschland e.V. hat im Jahr 2012 mit dem Projekt kunst-kids.de eine zertifizierte pädagogische Fortbildung ins Leben gerufen. Hiermit reagieren wir auf den stetig steigenden Bedarf an pädagogischem Personal, der mit den herkömmlichen Voraussetzungen bedauerlicherweise nicht ausreichend bedient werden kann. Ziel ist es, pädagogische Ergänzungskräfte auszubilden, die aufgrund ihrer ursprünglichen Ausbildungen (abgeschlossenes Handwerk oder akademische Laufbahn) ein Wissenspotenzial mitbringen, das mit Kindern und Jugendlichen in reichhaltige Projekte umgesetzt werden kann.

Im Rahmen des 100-tägigen Kurses werden, angelehnt an die Anforderungen der Erzieherausbildung, die Inhalte mit viel praktischen Anwendungen von Sozialpädagogen, Kulturwissenschaftlern und Erziehern weiter gereicht. Ein zusätzliches zweiwöchiges Praktikum in einer Trägerinstitution rundet die Fortbildung ab. Die TeilnehmerInnen erstellen entlang des Lehrgangs individuelle, komplett ausgearbeitete Projekte, die in unterschiedlicher Länge mit verschiedenen Altersgruppen durchgeführt werden können. Das heisst, neben der täglichen Arbeit in den Institutionen entlasten die Absolventen mit der Durchführung von Projekten die klassischen pädagogischen Fachkräfte.

Nachdem wir bereits erfolgreich im vergangenen Jahr eine Gruppe begleitet haben, starten wir am 02.02.2015 erneut einen Durchgang, in dem wir noch einige letzte Plätze besetzen können. Da wir in Zukunft auch in Düsseldorf die Kurse aufeinanderfolgend anbieten werden, ist auch ein verspäteter Zustieg möglich.

Die Fortbildung beginnt am 02.02.2015 und dauert bis 13.07.2015. Der Unterricht findet im Bürgerhaus Eller, Jägerstr. 31 in 40231 Düsseldorf statt. Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr. Der Schulungsort ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Die Kosten für die gesamte Fortbildung werden vom Jobcenter bzw. Agentur für Arbeit übernommen.

Liebe Künstlerinnen und Künstler, die pädagogisch kreative Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist zum einen eine im positiven Sinne erfüllende Tätigkeit und zum anderen wertvolle Arbeit an der Zukunft. Wir würden uns freuen, noch einige von Euch in unserem Kurs begrüssen zu dürfen.

Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit.

Mit herzlichen Grüssen aus München

Agnieszka Myslinska
--

Sekretariat

www.kunst-kids.de
Mail: A.Myslinska@kunst-kids.de
Tel.: 089 / 97899876
Mobil: 0173 / 377 20 85
Büro: Gegen Kinderarmut in Deutschland e.V.
Nimmerfallstr. 33
81245 München

Spende:
GLS Bank
BIC GENODEM1GLS
IBAN DE 19 4306 0967 8219 0425 00