Kunstpunkte – ATELIERS

KUNSTPUNKTE Düsseldorf 2012

Nach den KUNSTPUNKTEN ist vor den KUNSTPUNKTEN. Daher geben wir bereits jetzt den 2012 teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern Gelegenheit, ihre Ateliers, sprich KUNSTPUNKTE, unter diesem Menüpunkt auf einer eigenen Website zu präsentieren.

Zu diesem Zweck kann sich jedes Atelier hier bei KunstDuesseldorf eine eigene Seite unter seinem Ateliernamen einrichten und diese nach den eigenen Vorstellungen gestalten. So soll den Besuchern die Möglichkeit geboten werden, sich bereits vor ihrem Besuch einen Einblick in die jeweilige Kunststätte zu verschaffen. Wie eine solche Website aussehen könnte sehen Sie beispielhaft in den Präsentationen des KUNSTRAUM BRUNNEN 10, für den bereits ein entsprechender Unter-Menüpunkt unter „KUNSTPUNKTE 2012“ angelegt ist.

Als flankierende PR-Maßnahme werden wir unsere schnell wachsenden sozialen Netzwerke (Twitter: @KunstDUS, Facebook: artduesseldorf) auch 2012 mit einbinden, so dass wir sicherlich mit dieser Aktion eine ganz gute mediale Präsenz und Wahrnehmung erreichen werden.

Die Teilnahme ist natürlich auch 2012 kostenlos, es ist lediglich eine Registrierung der Ateliers (sprich: der Ateliervertretung) auf diesem Portal notwendig, damit wir die entsprechenden Autorenrechte einräumen können.

Also dann – machen Sie mit und beteiligen Sie sich an diesem spannenden Experiment, Sie können sich ab sofort anmelden!

Zur Registrierung




Ateliers, die sich hier bereits in 2011 präsentiert haben und ihre Website auch für die KUNSTPUNKTE 2012 verwenden wollen, bitte eine kurze Info an die Redaktion, dann wird die Seite umgehängt. Eine neue Registrierung ist in diesem Fall nicht notwendig, für den Zugang zur Seite kann das alte Login verwendet werden.

Link zur offiziellen KUNSTPUNKTE-Website des Kulturamtes der Stadt Düsseldorf:

KUNSTPUNKTE

Diese Aktion findet unsabhängig vom Kulturamt Düsseldorf statt und basiert ausschließlich auf der Initiative der Redaktion von KunstDuesseldorf. Wir möchten hiermit lediglich eine weitere Möglichkeit der Präsentation anbieten. Eine Teilnahme ist freiwillig und ersetzt nicht die offizielle Anmeldung über das Kulturamt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.