Veröffentlicht am

Landesförderprogramm „Regionale Kulturpolitik NRW“

Landesförderprogramm „Regionale Kulturpolitik NRW“

Sehr geehrte Künstlerinnen und Künstler,

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder der Kooperationsrunde Kultur,

sie planen ein vernetztes Kunst- oder Kulturprojekt mit weiteren Kooperationspartnern und sind auf der Suche nach finanzieller Unterstützung für Ihr Vorhaben?
Gerne möchten wir Sie auf den Stichtag zur Einreichung Ihrer Projektideen im Rahmen des Landesförderprogramms „Regionale Kulturpolitik NRW“ hinweisen: 30. September 2019
Wir freuen uns über Ihre Weiterleitung unseres Aufrufs über Ihre Verteiler.

Durch Kooperation zum Ziel:
Die „Regionale Kulturpolitik NRW“ (RKP) hat bundesweit ein Alleinstellungsmerkmal. Das Programm setzt sich seit über 20 Jahren zum Ziel, die regionale Vernetzung im Kulturbereich zu unterstützen, um die Kulturentwicklung in den zehn Kulturregionen Nordrhein-Westfalens nachhaltig zu stärken:
Bergisches Land, Hellweg, Münsterland, Niederrhein, Ostwestfalen-Lippe, Region Aachen, Rheinschiene, Ruhrgebiet, Sauerland und Südwestfalen. Dabei sollen die Kommunikation und Kooperation zwischen Kulturschaffenden und den Kulturverantwortlichen in Regionen und Land initiiert und intensiviert sowie neue Impulse für die Kulturarbeit in der Fläche gegeben werden. Kultur wird hier auch mit ihren Schnittstellen zu anderen Politik- und Aufgabenbereichen wie z. B. Stadtentwicklung und Tourismus wahrgenommen.

Folgende zentrale Kriterien sollte Ihr Projekt erfüllen:
– Kooperation und Vernetzung: mindestens drei Partner aus mindestens zwei Städten/Gemeinden entwickeln ein Projekt und führen es gemeinsam durch.
– Alle Projektpartner wirken gleichberechtigt an der inhaltlichen Projektentwicklung mit.
– Marketingmaßnahmen müssen ein erkennbarer Bestandteil des Projekts sein. Jeder Partner beteiligt sich an den Marketingmaßnahmen für das Projekt.
– Weitere Partner sind gewünscht, die Ressourcen zur Projektumsetzung einbringen.
– Bei der Förderung eines Netzwerks sind die Anforderungen an die Kooperationsqualität besonders hoch.
– Ein regionaler Bezug muss gegeben sein.
– Kooperationsprojekte mit besonders hoher künstlerischer bzw. kulturfachlicher Qualität und Innovationscharakter werden bevorzugt berücksichtigt.

Wer ist antragsberechtigt?
Einen Antrag auf Förderung können sowohl Kommunen als auch Vereine, Unternehmen oder Einzelpersonen einreichen, die mit einem Projekt das Kunst- und Kulturangebot die jeweilige Kulturregion bereichern oder weiter qualifizieren möchten.
In der Regel kann eine Landesförderung bis maximal 50 % beantragt werden. Rechtzeitig vor der ONLINE-Antragstellung (Frist 30.9. jeden Jahres) muss mindestens eine Beratung durch das regionale Koordinierungsbüro in Anspruch genommen. Nehmen Sie daher gerne kurzfristig Kontakt zu uns auf.

Unser Service für Sie:
Das Kulturbüro des Region Köln/Bonn e.V. berät und begleitet Sie für die Kulturregion Rheinschiene bei Ihrer Projektidee bis zur Antragstellung und unterstützt Sie gerne bei der Suche nach weiteren Projektpartnern – spartenübergreifend und auch überregional.
Detaillierte Informationen über das Förderprogramm sowie die Antragsmodalitäten erhalten Sie unter:

www.regionalekulturpolitiknrw.de

Veröffentlicht am

Kunstakademie Düsseldorf: Stipendien Sozietät HOGAN LOVELLS

PRESSEMITTEILUNG NR. 3/ SoSe2019

Düsseldorf, den 12.06.2019

Stipendien: Sozietät HOGAN LOVELLS vergibt zum 19. Mal Kunstförderpreis

Am 3. Juni 2019 vergab die Anwaltssozietät HOGAN LOVELLS mit Sitz im Düsseldorfer Sky Office zum 19. und letzten Mal ihren Kunstförderpreis an 2 Studierende der Kunstakademie. Nach 20 Jahren stellt die Sozietät ihr langjähriges Engagement ein, um sich künftig stärker auf gemeinsame, standortübergreifende Projekte konzentrieren.

Mit der Vergabe ihres Kunstförderpreises hat Hogan Lovells in Kooperation mit der Kunstakademie über viele Jahre die Studentenschaft in Ihrer Entwicklung gefördert und die Kunstszene in Düsseldorf nachhaltig unterstützt.

Die Auszeichnung, die seit dem Jahr 2000 verliehen und von einer jährlich wechselnden Fachjury mit anerkannten Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur begleitet wird, besteht aus einem mit 5000 € dotierten 1. Preis in Form eines Jahresstipendiums und einem 2. Preis in Höhe von 1500 €.

In diesem Jahr wurden die chinesische Künstlerin Yiy Zhang (1. Preis) aus der Klasse Prof. Gregor Schneider und der Kanadier Harkeerat Mangat (2. Preis) aus der Klasse Prof. Christopher Williams ausgezeichnet.

Eine fünfköpfige Jury ermittelte die beiden Preisträger aus insgesamt 80 Bewerbern ab dem 6. Semester aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Grafik und freie Kunst.

Für die diesjährige Jury zeichnen verantwortlich:

  • Prof. Dr. Robert Fleck, Prorektor Kunstakademie Düsseldorf
  • Dr. Stefanie Kreuzer, Kuratorin Museum Morsbroich, Leverkusen
  • Mischa Kuball, bildender Künstler und Professor für Medienkunst an der Kunsthochschule für Medien, Köln
  • Hanna Styrie, Kulturjournalistin Kölner Stadtanzeiger und Kölnische Rundschau
  • Dr. Michael Dettmeier, Partner Hogan Lovells International LLP, Düsseldorf

Die Preisverleihung fand am Montag, den 3. Juni 2019 um 18.00 Uhr in den Räumen der Sozietät im Sky Office, Kennedydamm 24, 40476 Düsseldorf statt.

Die Laudatio sprach Dr. Michael Dettmeier, Partner der Sozietät Hogan Lovells International.

v.l.n.r.: Hanna Styrie (Jury), Prof. Dr. Robert Fleck (Jury), Dr. Astrid Legge und Dr. Nadia Ismail (kuratorische Beratung), Harkeerat Mangat (2. Preisträger), Dr. Michael Dettmeier (Hogan Lovells)
Foto: B. Schneidereit / © Kunstakademie Düsseldorf
Veröffentlicht am

Aktuelle Kunst Ausschreibungen II/2019

 

 

Für die Richtigkeit der Angaben übernimmt KD keine Gewähr. Ausschreibungen, die noch nicht in der Liste aufgeführt werden, können Sie uns hier melden. Vielen Dank.

Zeitlich begrenzte Ausschreibungen

endet am Titel Organisation Links Infos gemeldet am
06.06.2019 TANZWERKSTATT EUROPA: Open Call for Open Stage Joint Adventures Link Info 31.05.2019
14.06.2019 Dorothea-Erxleben Programm: Ausschreibung von 3 Stipendien für 2019/2020 Hochschule für Bildende Künste Braunschweig Link Info 16.05.2019
14.06.2019 HAL ART 2019 (Standgebühren und weitere Kosten) Händel Halle Betriebsgesellschaft mbh Link 09.05.2019
16.06.2019 Bauhaus-Künstler-Symposium in Weimar Pavillon-Presse Weimar e.V. Link 17.04.2019
25.06.2019 Stadt-Kunst-Raum. Ein Fachtag. Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel Link 08.05.2019
30.06.2019 Kunstpreis der Atelierkate (Bremen, Niedersachsen, Hamburg) Künstlerhaus Atelierkate Lesum Link 25.04.2019
30.06.2019 Open Call: PlanetArtists gesucht! NABU und Kühlhaus Berlin Link 24.04.2019
30.06.2019 Kreisverkehr am Kersbacher Kreuz, nahe Forchheim Landkreis Forchheim Link 19.03.2019
05.07.2019 Zweistufiger offener Kunstwettbewerb, Landesgartenschau 2020 Stadt Ingolstadt Link 27.05.2019
07.07.2019 1. Lugauer Künstlersymposium Stadt Lugau/ Erzgeb. Link 08.05.2019
07.07.2019 2. Internationales 33 Stunden gARTenstipendium Borken 2019 Kunstproduktions- und Verwertungsgesellschaft ARTLOCH Prod. Info 25.04.2019
08.07.2019 OpenCall ALMResidency 2019 Organisatoren AlmResidency – Magdalena Jooss-Janina Totzauer-Gut Oberkammerloh Link Info 31.05.2019
15.07.2019 Ausschreibung 26. Aichacher Kunstpreis 2019 (Bezug: Bayern) Stadt Aichach und die Sparkasse Aichach-Schrobenhausen Link 27.05.2019
31.07.2019 Gestaltungswettbewerb im öffentlichen Raum Große Kreisstadt Meißen Info 31.05.2019
31.07.2019 Kunst verbindet – Kunstweg Battenberg Stadt Battenberg Info 27.05.2019
31.07.2019 Shoemotion Award Gebrüder Götz Link 17.04.2019
30.08.2019 ARTIST IN RESIDENCE – Stipendium 2020 und 2021 AIM e.V. Kulturprojekte im ländlichen Raum Info 14.05.2019
01.09.2019 Das Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 – Gedenken nach 75 Jahren Neustadt an der Orla Info 25.04.2019
04.09.2019 ars LITURGICA 2019 – Gestaltung einer Weihnachtskrippe Initiative ars LITURGICA Link Info 23.05.2019
15.09.2019 Kataloge für junge Künstler Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung Link 28.05.2019
16.09.2019 700 Jahre Stadtrechte Steinheim am Main Magistrat der Stadt Hanau Info 27.05.2019
30.09.2019 Hannsmann-Poethen-Stipendium Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart Link Info 09.05.2019
15.10.2019 NKR Call NKR Neuer Kunstraum Düsseldorf Link Info 02.06.2019
31.10.2019 Internationaler Senefelderpreis 2020 Internationale Senefelder-Stiftung Link 30.01.2019
31.01.2020 Kunstpreis 2020 BERND UND GISELA ROSENHEIM- STIFTUNG Link 15.04.2019

Wiederkehrende Ausschreibungen

endet am Turnus Titel Organisation Links gemeldet am
Ateliers in Mecklenburg Förderkreis Schloss Plüschow e.V. Link 23.09.2013
31.01./15.08. halbjährlich ifa – Ausstellungsförderung Institut für Auslandsbeziehungen, Abteilung Kunst Link
Kulturpreise allgemein www.kulturpreise.de – ARCult Media GmbH Link 09.09.2015
Kunstbüro Baden-Württemberg Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg Link 09.04.2018
Touring artists Online-Informationsportal für international mobile Künstlerinnen und Künstler Internationale Gesellschaft der Bildenden Künste (IGBK) Link 21.03.2013
Veröffentlicht am

Ausschreibung Ausstellung: NKR Neuer Kunstraum Düsseldorf

Ausschreibung Ausstellung: NKR Neuer Kunstraum Düsseldorf

Bewerbungsfrist: 15.10.2019

Beschreibung der Ausschreibung:
Der NKR lädt Künstlergruppen, Kollektive, Konnektive, Kooperationen zwischen menschlichen und nichtmenschlichen Akteur*innen ein. Vorschläge für eine Ausstellung vom 20.09. bis 20.10.20 sollten auf einem DIN-A0-Plakat mit Bild- und Textmaterial skizziert und bis zum 15.10.19 eingereicht werden. Eine Jury wählt im November ein Projekt für die Realisierung aus. Alle Plakate werden vom 12. bis 22.12.19 in einer Ausstellung öffentlich zugänglich gemacht.

Ausschreibungsbedingungen:
Es können ausschließlich Plakate juriert und ausgestellt werden, die im korrekten Format (DIN-A0) bis zum 15. Oktober 2019 eingereicht werden. Zu beachten ist, dass keine weiteren Materialien gesichtet werden. Deshalb bitte ausschließlich DINA0-Plakate senden, keine weiteren Materialien wie Kataloge, Portfolios, USB-Sticks, DVDs, CDs oder Ähnliches. Es können keine (telefonischen) Auskünfte erteilt werden. Wir bitten dafür um Verständnis.

Weitere Informationen: www.nkr-duesseldorf.de

Ausschreibungsunterlagen

Veröffentlicht am

Ausschreibung „STRABAG Artaward International“

Ausschreibung „STRABAG Artaward International“

strabag

Liebe Künstlerin, lieber Künstler,
sehr geehrte Damen und Herren!

STRABAG SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen, führend in Innovation und Kapitalstärke. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab.

Das STRABAG Kunstforum steht mit der Durchführung des STRABAG Artaward International, der Ausstellungstätigkeit in der STRABAG Artlounge und dem Aufbau und der Betreuung der permanent präsentierten STRABAG Artcollection an über 60 Bürostandorten europaweit im Dienst der internationalen Kunstförderung.

Der STRABAG Artaward ist ein Kunstförderungspreis für Künstlerinnen und Künstler bis 40 Jahre im Bereich Malerei und Zeichnung und wird seit 1994 in Österreich und seit dem Jahr 2009 international ausgeschrieben.
Vergeben werden ein Hauptpreis zu 15.000 Euro und vier Anerkennungspreise zu je 5.000 Euro. Zusätzlich können Ankäufe von Werken der ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstler für die STRABAG Artcollection erfolgen.
Nach der Preisvergabe und der gemeinsamen Ausstellung der prämierten Werke erhält jede bzw. jeder der fünf ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstler eine Einzelausstellung in der STRABAG Artlounge in Wien.
Alle prämierten Künstlerinnen und Künstler können sich für einen Studioaufenthalt im STRABAG Artstudio in Wien bewerben.

Teilnahmeländer 2015-2017: Österreich, BeNeLux (Belgien, Luxemburg, Niederlande), Nordrhein-Westfalen/D und Schweiz.

Wir möchten Sie herzlich zur Bewerbung einladen und freuen uns, wenn Sie diese Information an interessierte Kolleginnen und Kollegen bzw. Künstlerinnen und Künstler weiterleiten.

Wichtige Daten:

12.01.-12.02.2017 Online-Bewerbung

16.03.2017 Verständigung Entscheidung Vorjury

März/April 2017 Einreichung der Originalwerke

06.04.2017 Jurysitzung

April 2017 Retournierung der Originalwerke

08.06.2017 Preisverleihung

Ab Oktober 2017 Einzelausstellungen der Preisträgerinnen und Preisträger in der STRABAG Artlounge, Wien

Im Anhang finden Sie die detaillierten Vergabebedingungen. Bitte lesen Sie diese vor Ihrer Bewerbung sorgfältig.
Für Ihre weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Viel Erfolg für Ihre Teilnahme am STRABAG Artaward International 2017!

strabag-artaward-international-2017
________________________

Dear Artist,
dear Madam or Sir!

STRABAG SE is a European-based technology group for construction services, a leader in innovation and financial strength. Its services span all areas of the construction industry and cover the entire construction value chain.

The STRABAG Kunstforum serves an international sponsorship with the organisation of STRABAG Artaward International, the exhibitions at STRABAG Artlounge and the building and care of the STRABAG Artcollection,
permanently presented at more than 60 office locations all over Europe.

STRABAG Artaward is an award for the promotion of art in the fields of painting and drawing for artists of up to 40 years. It has been awarded in Austria since 1994 and internationally since 2009.
A main prize of € 15.000,- and four recognition prizes of € 5.000,- each will be awarded. In addidion, art works of the winners might be purchased for STRABAG Artcollection.
After the award ceremony and the collective exhibition of all the prize-winning works, each of the five laureates will have a solo exhibition at STRABAG Artlounge in Vienna.
The laureates can apply for the artist-in-residence-programme at STRABAG Artstudio in Vienna.

PARTICIPATING COUNTRIES 2015-2017: Austria, BeNeLux (Belgium, Netherlands, Luxembourg), North Rhine-Westphalia/Germany and Switzerland.

We are looking forward to your participation and kindly ask you to provide this information for interested artists and colleagues as well.

Important dates:

12.01.-12.02.2017 Online Application period

16.03.2017 Notification result of the preliminary jury

March/April 2017 Submission of original artworks

06.04.2017 Final jury session

April 2016 Recollection of the artworks

08.06.2017 Award Ceremony

From October 2017 Solo exhibitions at STRABAG Artlounge, Vienna

Find attached the detailled Rules of Award. Please read carefully before applying.
Feel free to contact us with any inquiries.

Thank you and good luck!

Tanja Skorepa und Alexandra Hois
STRABAG Kunstforum
Donau-City-Str. 9, 1220 Wien
Tel.: +43 1 22422/1848
email: kunstforum@strabag.com
www.strabag-kunstforum.at
www.strabag-artaward.at

strabag-artaward-international-2017

Veröffentlicht am

BEWIRB DICH: 3. OFFLYRIK-FESTIVAL 2017


KUNST|Lyrik|Düsseldorf

3. OFFLYRIK-FESTIVAL 2017

Die Bewerbungsphase hat begonnen!


lyrik




www.Lyrikfestival.de / Die Literaturszene besteht nicht nur aus Bestsellerautoren und Preisträgern. Es gibt eine Offszene aus Lyrikern, die auf der Bühne zuhause sind. Sie performen ihre Gedichte in ihrem ganz eigenen Stil, treten aber bei Poetryslams eher selten auf. Ihre Wortkunst entfaltet sich magisch und popschamanisch, ihre Lesungen sind legendär! Und wir reden hier nicht von vergangenen Tagen, denn diese Dichter sind kein Mythos, sondern leben im Hier und Jetzt. Sie produzieren Livelyrik mit Tiefgang! Tiefenliterarische Ekstasen! Das 1.Offlyrikfestival fand 1995 im Kölner BelAir statt. 1996 dann das zweite im Kieler SubRosa. Lyrikperformer wie stan lafleur, Alex Nitsche, Harald ‘Sack’ Ziegler, Peter Rech, Thorsten Nesch, Hadayatullah Hübsch, Ron Schmidt und Tom de Toys intonierten ihre poetischen Texte mit teilweise geradezu theatralischer Stimmakrobatik – ein Fest für die Ohren, progressive Lyrik der Offszene so zu erleben! Mit 20-jähriger Verzögerung plant nun das G&GN-INSTITUT das 3.Festival in Düsseldorf, mit einigen Veteranen und Newcomern der Lyrikszene. Ausnahmedichter mit ungewöhnlicher Gegenwartslyrik und Bühnentalent: Eventliteratur vom Feinsten! EXISTENZIELLE TABULOSE POESIE!

Bewerbungsmodalitäten hier.